Aktuelle Informationen der Bürgerstiftung St. Nicolai

Auf dieser Seite werden wir Sie über Aktuelles informieren. Bitte besuchen Sie uns wieder!

26. September 2017

Anlässlich des Orgelkonzerts des französischen Organisten Erwan Le Prado in der St. Nicolaikirche werden wir den Empfängern der diesjährigen Förderungen ihre Förderurkunden übergeben. Vor dem Konzert werden der Jubiläen des Orgelbauverein, der Orgel und der Bürgerstiftung gedacht. Im Anschluss an das Konzert laden der Musik- und Orgelbauverein St. Nicolai e. V. und die Bürgerstiftung St. Nicolai zu einem Umtrunk ein.

13. Juni 2017

Der Stiftungsrat beruft Lars Tammen in den Vorstand und beschließt Förderanträge im Gesamtbetrag von EURO 4.000,-- (Einzelheiten siehe unter "Fördermaßnahmen").

23. März 2017

Der Stiftungsrat stellt den Jahresabschluss 2016 fest und entlastet den Vorstand. Das Stiftungskapital beträgt per 31. Dezember 2016 Euro 282.778,87

20. Oktober 2016

Der Stiftungsrat beschließt einen weiteren Förderantrag in Höhe von EURO 2.000,--, Zuschuss verteilt auf die Jahre 2017 bis 2019 für die Anschaffung einer Truhenorgel für die Kantorei St. Nicolai (siehe auch unter Aktuelles "Fördermaßnahmen").

12. Juli 2016

Der Stiftungsrat beschließt Förderanträge im Gesamtbetrag von EURO 4.500,-- (siehe auch unter Aktuelles "Fördermaßnahmen"). Die Förderurkunden sollen an die Empfänger unser Förderungen anlässlich der Feier des 40-jährigen Jubiläums der Behindertenarbeit im Kirchenkreis Lüneburg am 4. September 2016 in der St. Nicolaikirche übergeben werden.

Der PR-Flyer der Bürgerstiftung wurde überarbeitet bzw. aktualisiert und soll Ende des Jahres in einer gezielten Aktion an Freunde und Förderer unserer Stiftung versandt werden.

11. April 2016

Wir haben seit dem Jahr 2006 19.691 Althandys eingesammelt.
Insgesamt sind der Stiftung seit dem Jahr 2006 37.000 EURO zugeflossen.

17. Februar 2016

Der Stiftungsrat nimmt den Jahresabschluss 2015 ab und entlastet den Stiftungsvorstand einstimmig. Das Stiftungskapital wird in der Bilanz per 31. Dezember 2015 mit einem Betrag von EURO 277.658,87 ausgewiesen.

15. November 2015

Im Rahmen einer weiteren Kampagne "Werden Sie Pate für die Stiftungsarbeit unserer Bürgerstiftung" werden rund 280 Personen in Lüneburg erneut persönlich angeschrieben. Für die Arbeit unserer Stiftung ist es wichtig, dass sich Persönlichkeiten, Unternehmen und Institutionen bereit erklären, unsere Bürgerstiftung regelmäßig zu unterstützen. Mit der Kampagne werden deshalb Paten gesucht, die bereit sind, in regelmäßigen Abständen (monatlich, vierteljährlich oder jährlich) einen Patenschaftsbeitrag zu überweisen. Jeder Betrag, und sei er auch noch so klein, ist willkommen und hilft, die Ziele der Bürgerstiftung weiterhin zu verwirklichen. Rufen Sie uns einfach an (Holger Dressler, Tel. 040/440488). Die Stiftung wird Ihnen eine entsprechende Patenschaftserklärung zusenden, die dann ausgefüllt zurückzuschicken ist. Natürlich erhalten Sie für Ihre Zuwendungen in gewohnter Weise eine steuerlich wirksame Spendenquittung. Einmalzahlungen sind wie bisher ebenso möglich und willkommen.

01. Juli 2015

Der Stiftungsrat beschließt eine weitere Fördermaßnahme in Höhe von Euro 1.000,-- als Anschubfinanzierung für das Projekt "Wandelkirche", das anlässlich der Feierlichkeiten in Lüneburg zum Reformationsjubiläum in 2017 umgesetzt werden soll. Hierbei sollen die Bänke der St. Nicolaikirche für 4 Wochen ausgebaut werden, um einen besonderen freien Raum entstehen zu lassen. Mit einem inhaltlichen Programm wird die Kirche dann in den 4 Wochen neu gefüllt. Grundidee ist dabei: mit vielfältigen Ausdrucksformen die grundlegenden Errungenschaften der Reformation für unsere Zeit erfahrbar werden lassen. Eine Initiativ- und Projektgruppe soll ab Herbst d.J. tätig werden.

Herr Hans Karsten Schmaltz, Vorsitzender des Stiftungsrats der Bürgerstiftung St. Nicolai, übergibt in der St. Nicolaikirche im Beisein des Redakteurs der Landeszeitung (siehe auch Bildartikel in der LZ vom 03. Juli 2015) 9 Förderurkunden im Gesamtbetrag von Euro 7.700,-Die übergabe wird unter der Leitung unseres Kantors Stefan Metzger-Frey musikalisch umrahmt.

22. Februar 2015

Der Stiftungsrat nimmt den Jahresabschluss 2014 ab und entlastet den Stiftungsvorstand einstimmig. Das Stiftungskapital wird in der Bilanz per 31. Dezember 2014 mit einem Betrag von EURO 257.922,20 ausgewiesen. Frau Dr. Heike Düselder wird in den Stiftungsrat gewählt. Der Stiftungsrat beschließt Förderanträge im Gesamtbetrag von EURO 6.700,-- siehe auch unter Aktuelles "Fördermaßnahmen".

01. Dezember 2014

Im Rahmen einer Weihnachts-Kampagne werden rund 200 Personen in Lüneburg persönlich angeschrieben und noch einmal auf die laufende Bonifizierungsaktion der Landeskirche (1. Juli 2013 bis 30. Juni 2015) aufmerksam gemacht. Zustiftungen zu unserem Kapitalstock werden von der Landeskirche im Verhältnis 3:1 gefördert. Für je drei Euro, die von uns im Bonifizierungszeitraum eingeworben werden, bekommen wir dann von der Landeskirche einen Zuschuss von einem Euro. Dem Brief sind unser Werbe-Flyer (mit überweisungsträger) sowie das vorgenannte 4-seitige Informationsblatt (siehe 1. Oktober 2014) beigefügt.

01. Oktober 2014

Im Gemeindebrief "Kreuz & Quer" erscheint eine 4seitige Beilage, mit der die erfolgreiche Arbeit der Bürgerstiftung St. Nicolai und des Orgelbauvereins St. Nicolai e.V. dargestellt wird.

19. Juni 2014

Der Stiftungsrat wählt einstimmig die Herren Schmaltz, Prof. de Rudder, Grohmann, Herbst, Manzke und Dr. Windauer für eine weitere Amtszeit von 6 Jahren in den Stiftungsrats der Bürgerstiftung. Herr Dressler in seiner Eigenschaft als stv. Vorstandsvorsitzender und Herr Kopp als Vorstandsmitglied werden vom Stiftungsrat der Bürgerstiftung für eine weitere Amtszeit von 4 Jahren einstimmig wiedergewählt. Darüber hinaus genehmigt der Stiftungsrat Förderanträge (siehe ?Aktuelles / Fördermaßnahmen). Der Gesamtbetrag der in für 2014 genehmigten Anträge beläuft sich auf ? 3.500. EURO.

27. März 2014

Der Stiftungsrat nimmt den Jahresabschluss 2013 ab und entlastet den Stiftungsvorstand einstimmig. Das Stiftungskapital wird in der Bilanz per 31. Dezember 2013 mit einem Betrag von Euro 247.152,20 ausgewiesen.

18. Dezember 2013

Bei einem Adventskaffee übergab der Vorsitzende des Stiftungsrats, Herr Karsten Schmaltz, die Förderurkunden des Jahres 2013 an die Empfänger. Damit wurden in 2013 drei Anträge zur Förderung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Gesamtbetrag von Euro 1.750,--, zwei Anträge zur Förderung der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen im Gesamtbetrag von rund Euro 2.063,--, zwei Anträge zur Gemeindearbeit mit sozialer und kultureller Ausstrahlung im Gesamtbetrag von rd. Euro 1.230,-, ein Antrag für den Kirchenraum in St. Nicolai in Höhe von rd. Euro 2.817,-- sowie ein Antrag zur Unterstützung der Kirchenmusik in St. Nicolai in Höhe von Euro 2500,-- genehmigt. Der Gesamtbetrag der in 2013 genehmigten Förderanträge erhöhte sich noch einmal und beträgt jetzt Euro 10.358,51.

19. September 2013

Der Stiftungsrat wählt einstimmig Herrn Henning J. Claassen für eine weitere Amtszeit von 4 Jahren als Vorsitzenden des Vorstands der Bürgerstiftung. Pastor Eckhard Oldenburg wird vom Stiftungsrat ebenfalls für eine weitere Amtszeit von 6 Jahren als stv. Vorsitzender des Stiftungsrats der Bürgerstiftung einstimmig wiedergewählt. Darüber hinaus genehmigt der Stiftungsrat weitere Förderanträge (siehe ?Aktuelles / Fördermaßnahmen). Der Gesamtbetrag der in 2013 genehmigten Anträge erhöht sich von Euro 7.200,-- auf Euro 9.696,51.

13. März 2013

Der Stiftungsrat nimmt den Jahresabschluss 2012 ab und entlastet den Stiftungsvorstand einstimmig. Das Stiftungskapital wird in der Bilanz per 31. Dezember 2012 mit einem Betrag von Euro 238.492,20 ausgewiesen. Frau Deborah Coombe wird in den Stiftungsrat gewählt und tritt somit die Nachfolge des im letzten Jahr verstorbenen Mitglieds Friedhelm Pannhorst an. Der Stiftungsrat beschließt acht Förderanträge im Gesamtbetrag von Euro 7.200,--, siehe auch unter Aktuelles „Fördermaßnahmen“.

28. November 2012

Der Stiftungsrat beschließt zwei weitere Förderanträge in 2012. Insgesamt wurden in diesem Jahr 13 Fördermaßnahmen über einen Gesamtbetrag von Euro 10.500,-- bewilligt, siehe auch unter Aktuelles „Fördermaßnahmen“. Die Übergabe der Förderurkunden erfolgte am 28. November 2012 in der St. Nicolaikirche, siehe auch Bericht in der LZ vom 30. November 2012.

05. Oktober 2012

Bis heute sind etwa 11.000 Althandys eingesammelt worden.

Erlös aus der Sammelaktion im Jahr 2012, Euro 3.289. Insgesamt konnten seit Dezember 2006 aus der Handy-Aktion Euro 27.000 vereinnahmt werden.

16. September 2012

Anlässlich der Jubiläen der Bürgerstiftung St. Nicolai (10 Jahre), des Orgelbauvereins St. Nicolai e.V. (15 Jahre) und der restaurierten romantischen Orgel in St. Nicolai (10 Jahre) fand am 16. September 2012 ein gut besuchter Dankgottesdienst in der St. Nicolaikirche statt. Bei dieser Gelegenheit wurden im Turmraum der Kirche drei Dankestafeln enthüllt und ein Buch mit den Namen aller SpenderInnen ausgelegt. Auf den Tafeln wird für die Spenden für die „Schifferglocke“ (3. Glocke), für die Spenden und Zustiftungen zugunsten unserer Bürgerstiftung und für die Spenden zur Restaurierung der romantischen St. Nicolaiorgel gedankt.

31. Mai 2012

Der langjährige Vorstandsvorsitzende unserer von ihm initiierten Bürgerstiftung St. Nicolai und später Mitglied des Stiftungsrats, Herr Friedhelm Pannhorst, verstarb am 31. Mai 2012 im Alter von 77 Jahren. Wir denken an seine Verdienste nicht nur für unsere Bürgerstiftung, sondern auch für den von ihm mitbegründeten Orgelbauverein St. Nicolai und sein bemerkenswertes Engagement für die Restaurierung der romantischen St. Nicolai-Orgel. Herr Pannhorst war zudem von 1973 bis 1990 Patronatsvertreter der Stadt Lüneburg für St. Nicolai und von 1991 bis 2005 gewähltes Mitglied des St. Nicolai-Kirchenvorstands. Das Wirken für St. Nicolai war für Herrn Pannhorst ein Herzensanliegen. Sein ehrenamtliches Engagement werden wir in dankbarer Erinnerung behalten

08. Februar 2012

Sitzung des Stiftungsrates und des Stiftungsvorstandes am 8. Februar 2012.

Herr Martin Käthler, Stiftungsberater der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers übergibt im Pfarrgarten den Bonifikationsscheck im Kreise der Gremienmitglieder an Herrn Schmaltz (Vorsitzender des Stiftungsrats) und an Herrn Claassen (Vorsitzender des Stiftungsvorstands). Der Stiftungsrat nimmt den Jahresabschluss 2011 einstimmig ab und entlastet den Stiftungs-Vorstand einstimmig. Das Stiftungskapital ist erfreulicherweise weiter angestiegen und wird in der Bilanz per 31. Dezember 2011 jetzt mit einem Betrag von Euro 232.994,20 ausgewiesen.

Am 16. September 2012 soll um 10.00 Uhr in der St. Nicolaikirche ein Dankgottesdienst stattfinden, und zwar zum Bestehen der St. Nicolai-Orgel (10 Jahre), der Bürgerstiftung St. Nicolai (10 Jahre) und des Orgelbauvereins St. Nicolai e.V. (15. Jahre).

23. November 2011

Sitzung des Stiftungsrates und des Stiftungsvorstandes am 23. November 2011.

In diesem Jahr ist das Stiftungskapital erfreulicherweise weiter angestiegen. Zwar ist das Jahr noch nicht abgeschlossen, die aktuelle Kalkulation für 2011 geht aber von einer Steigerung des Kapitals in Höhe von Euro 22.142,-- auf dann Euro 232.544,-- aus. Vorstand und Stiftungsrat sind guter Hoffnung, dass bald die Marke von Euro 250.000,-- erreicht werden kann.

Die von der GBR Orgelstadt Lüneburg für die Bürgerstiftung durchgeführte Handy-Aktion wird im laufenden Jahr mit rd. Euro 3.000,-- zu Buche schlagen Sie hat nach Abzug der Kosten seit 2006 bereits mehr als Euro 27.000,-- eingebracht. Insgesamt wurden bis jetzt, unterstützt von vielen Ehrenamtlichen, mehr als 9.800 Althandys eingesammelt. Noch für den Dezember 2011 stehen wieder 1.200 Altgeräte zum Versand bereit. Sie sind eine wertvolle Rohstoffquelle. 80 % der verwendeten Materialien können recycled werden.

26. September 2011

Das Kuratorium der Ev. luth. Landeskirche Hannovers hat den Antrag der Bürgerstiftung St. Nicolai auf Bonifizierung in voller Höhe entsprochen. Dabei wurden alle im Zeitraum vom 1. Juli 2009 bis 30. Juni 2011 eingeworbenen Drittmittel zur Stärkung des Stiftungskapitals mit einer Bonifizierung der Landeskirche im Verhältnis 3:1 bedacht.

Dies macht für die Bürgerstiftung St. Nicolai einen Betrag von rd. Euro 17.240,-- aus, der in Kürze auf das Konto der Bürgerstiftung überwiesen und der weiteren Stärkung des Stiftungskapitals dienen wird.

30. Juni 2011

Sitzung des Stiftungsrates und des Stiftungsvorstandes am 30. Juni 2011.

Der Vorsitzende des Stiftungsrats, Herr Hans Karsten Schmaltz, übergab im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Förderurkunden 2011 in der St. Nicolaikirche. Kantor Metzger-Frey gestaltete die Übergabe stimmungsvoll auf der Orgel von St. Nicolai.

27. März 2011

Sitzung des Stiftungsrates und des Stiftungsvorstandes am 24. März 2011.

Der Stiftungsrat hat den Jahresabschluss 2010 einstimmig abgenommen und den Vorstand einstimmig entlastet.

Im Berichtsjahr ist das Stiftungskapital erfreulicherweise erneut angestiegen, und zwar von € 178.364,98 auf € 210.396,84 Vorstand und Stiftungsrat sind guter Hoffnung, dass bald die Marke von € 250.000,-- erreicht werden kann, zumal alle im Zeitraum vom 1. Juli 2009 bis 30. Juni 2011 eingeworbenen Drittmittel zur Stärkung des Stiftungskapitals erneut mit einer Bonifizierung der Landeskirche im Verhältnis 3:1 bedacht werden.

Die Handy-Aktion, die im abgelaufenen Geschäftsjahr mit rd. € 9.200,-- zu Buche schlug, hat nach Abzug der Kosten seit 2006 bereits mehr als € 24.000,-- eingebracht. Insgesamt wurden, unterstützt von vielen Ehrenamtlichen, bis jetzt mehr als 8.500 Althandys eingesammelt. Diese Altgeräte sind eine wertvolle Rohstoffquelle. 80 % der verwendeten Materialien können recycled werden.

Der Stiftungsrat beschließt für das Jahr 2011 sechs Förderanträge im Gesamtvolumen von € 4.500,--. (nähere Einzelheiten siehe unter „Fördermaßnahmen“).

06. November 2010

Mehr als 7600 Althandys in vier Jahren. Alleine in diesem Jahr sind über 8000 EURO dem Stiftungskapital zugeflossen. Ein "Dankeschönabendessen" für die fleißigen Althandysammler.

Artikel aus der Landeszeitung vom 04.11.2010

27. Juli 2010

Der Stiftungsrat hat zusätzlich den Beschluss gefasst, die Erstellung einer Rampe im Altarraum von St. Nicolai mit 2.000 Euro zu fördern. Behinderte Menschen haben jetzt die Möglichkeit, unmittelbar_ am Geschehen im Altarraum teilzunehmen.

Die Bürgerstiftung St. Nicolai lud alle Stifter/Zustifter und Förderer des Projektes "Ihr altes Handy für den guten Zweck. Wertlos für Sie, wertvoll für uns!" am 27. Juli 2010 in die St. Nicolaikirche zu einem Konzert ein. Dabei wurden auch die Urkunden für die diesjährigen Förderungen übergeben (siehe auch LZ-Artikel vom 29. Juli).

Lesen Sie den Artikel "Die Fülle des Klangs" in der Landeszeitung vom 29.07.2010

25. März 2010

Sitzung des Stiftungsrates und des Stiftungsvorstandes am 25. März 2010.

Der Stiftungsrat hat den Jahresabschluss 2009 einstimmig abgenommen und den Vorstand einstimmig entlastet, nachdem auch unsere Stiftungsaufsicht, das Landeskirchenamt der ev.-luth. Landeskirche Hannovers, ihren uneingeschränkten „Prüfungsvermerk“ erteilt hat.

Im Berichtsjahr ist das Stiftungskapital erfreulicherweise erneut angestiegen, und zwar von € 158.368,66 (abzüglich Wertberichtigung € 2.100,51) auf € 178.364,98 (abzüglich Wertberichtigung € 2.049,17). Vorstand und Stiftungsrat sind guter Hoffnung, dass bald die Marke von € 200.000,-- erreicht werden kann, zumal alle im Zeitraum vom 1. Juli 2009 bis 30. Juni 2011 eingeworbenen Drittmittel zur Stärkung des Stiftungskapitals erneut mit einer Bonifizierung der Landeskirche im Verhältnis 3:1 bedacht werden. Die Wertberichtung zum Stiftungskapital wurde erstmals 2008 gebildet, da in 2008 Kursverluste auf den Wertpapierbestand realisiert werden mussten. Aktuell, beträgt der Kurswert der Wertpapiere rund € 185.118,-- bei einem Buchwert per 31.12.2009 von rund € 181.366,--. Dies bedeutet zur Zeit wieder eine stille Kursreserve von rund € 3.750,--.

Der Stiftungsrat beschließt für das Jahr 2010 acht Förderanträge im Gesamtvolumen von € 5.000,--, darunter 2 Anträge von insgesamt € 1.000,-- zu Lasten des Sonderbudgets „Kirchenmusik in Lüneburg“ (nähere Einzelheiten siehe unter „Fördermaßnahmen“).

5. Oktober 2009

Sitzung des Stiftungsrates und des Stiftungsvorstandes am 22. September 2009.

Herr Henning Claassen wird vom Rat einstimmig für weitere vier Jahre zum Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes gewählt. Er nimmt die Wahl an.

Das Landeskirchenamt hat zum Jahresabschluss 2008 keine Beanstandungen erhoben.

Anders als am Beginn des Jahres 2009 erwartet, sind bis zum Stichtag 22. September ca. € 20.000 Spenden/Zustiftungen zu verzeichnen. Hierin ist auch der Betrag von € 7.048 aus der Sammelaktion "Ihr altes Handy für den guten Zweck. Wertlos für Sie, wertvoll für uns!" enthalten (weitere Infos zur Aktion finden Sie hier).

Des Weiteren sind viele Einzelspenden für die Anschaffung der Schifferglocke € 11.552 eingegangen. Der Stiftungsrat hat beschlossen diesen Betrag auf € 12.000 aufzurunden und der St. Nicolai-Gemeinde zukommen zu lassen.

Im Rahmen eines kleinen Festaktes sind den Antragstellern die Förderurkunden 2009 in der St. Nicolai-Kirche übergeben worden.

10. Juli 2009

5000 Althandys sind seit Beginn der Aktion "Ihr altes Handy für den guten Zweck. Wertlos für Sie, wertvoll für uns!" eingesammelt worden. Daraus wurden über 15.000 € für die Stiftung erlöst.
Danke an die ehrenamtlichen Helfer/Innen, die Monat für Monat 73 Sammelbehälter in der Stadt und im Landkreis Lüneburgs leeren.
Danke an die Firmen, die bereit sind die Sammelbehälter in ihren Geschäftsräumen aufzustellen und nicht zuletzt, ein herzliches Dankeschön an alle "Althandyspender".

Lesen Sie den Artikel in der Landeszeitung vom 10. Juli 2009

22. April 2009
Sitzung des Stiftungsrates und des Stiftungsvorstandes am 6. April 2009.

Das Stiftungskapital ist im Jahr 2008 um weitere € 24.400 gewachsen und beträgt per 31.12.2008 € 158.368,66. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt im Jahr 2009 € 170.000 Stiftungskapital zu erreichen.
Für die 3. Glocke von St. Nicolai sind bei der Bürgerstiftung bisher Spenden über rd. € 10.000 und direkt bei der Kirchengemeinde St. Nicolai Spenden von rd. € 33.000 eingegangen.

18. Januar 2009
Sitzung des Stiftungsrates und des Stiftungsvorstandes am 2. Dezember 2008.

Als Thema für Semesterarbeiten bietet die Leuphana Universität ihren Studenten/Innen das Thema "Erinnerungsarbeit mit Kriegskindern" an. Im Rahmen eines Seminars könnten u.a. die besonderen Ereignisse in Lüneburg im Zusammenhang mit der "Lüneburger Glocke" der Nicolaikirche aufgearbeitet werden um sie dabei in den historischen Kontext der Kriegsereignisse des zweiten Weltkriegs zu stellen.

16. Januar 2009
€ 8109 innerhalb des Jahres 2008 eingesammelt!

Am 13. Januar trafen sich die Ehrenamtlichen die im Projekt, "Ihr altes Handy für den guten Zweck. Wertlos für, Sie wertvoll für uns!", zu einem "Dankeschönkaffee".

Lesen Sie den Artikel in der Landeszeitung vom 15.01.2009

18. September 2008
Die Lüneburger Landeszeitung hat am 18. September 2008 über das 600-jährige Bestehen der St. Nicolaikirche berichtet.

Unter anderem soll Ende Juni 2009 ein Festgottesdienst mit unserer Landesbischöfin, Frau Dr. Käßmann, stattfinden. Ein weiter Höhepunkt des Jubiläumsjahrs wird der Guss und im Herbst 2009 das Aufziehen einer 3. Glocke in den Turm von St. Nicolai sein. Als „Schifferglocke“ soll sie an die Tradition von St. Nicolai erinnern, die von ihren Anfängen her die Kirche der Schiffer und Handwerker war! Als „Friedensglocke“ soll sie Ersatz für die im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzenen Glocken sein und für den Erhalt des Friedens läuten!

Lesen Sie den Artikel der Landeszeitung vom 18.09.2008

11. Juli 2008
Bürgerstiftung hilft kirchlichen Projekten.
Schecks im Wert von 5200 Euro in der St. Nicolai-Kirche übergeben.

Lesen Sie hierzu den Artikel der Landeszeitung vom 11.07.2008

4. März 2008
Der Stiftungsrat beschließt auf Vorschlag des Vorstands die Aufstockung des Stiftungskapitals auf € 134.000. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt im Jahr 2008 € 150.000 Stiftungskapital zu erreichen.

Aus der Aktion "Ihr altes Handy für den guten Zweck. Wertlos für Sie, wertvoll für uns!" sind im Jahr 2007 € 3.862,38 eingenommen worden. Dieses Projekt wird weitergeführt, zumal aus den Aktivitäten von neuen Partnern noch höhere Einnahmen zu erwarten sind.

6. Dezember 2007
Mit einem Infostand in der Schröderstraße in Lüneburg, vor der Fima SURF and PHONE, macht die Bürgerstiftung St. Nicolai auf ihre Sammelaktion "Ihr altes Handy für den guten Zweck. Wertlos für Sie, wertvoll für uns!" aufmerksam und bittet darum, alte Handys mitzubringen und in den bereitstehenden Sammelbehälter zu werfen. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass durch die Sammelaktion bisher von November 2006 bis Oktober 2007 insgesamt 1700 Althandys der Entsorgung und Weiterverwertung zum Nutzen der Bürgerstiftung St. Nicolai zugeführt werden konnten.
15. November 2007
Der Stiftungsrat beschließt auf Vorschlag des Vorstands den Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Sparkasse Lüneburg. Die Kooperationspartner streben eine dauerhafte Zusammenarbeit bei der Betreuung von Stiftern und deren Zustiftungen an. Die Sparkasse soll dabei insbesondere die Vermögensverwaltung für die Zustiftungen erbringen, die Bürgerstiftung St. Nicolai insbesondere die Verwaltung und Zweckerfüllung für die Zustiftungen sowie die Beziehungspflege zu den Stiftern.

Info zu den neuen Bestimmungen des Stiftungsrechts " Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerlichen Engagements", das rückwirkend seit dem 01. Januar 2007 gültig ist.

10. November 2007
Heute sind der Bürgerstiftung St. Nicolai wieder € 800 aus der Aktion "Ihr altes Handy für den guten Zweck. Wertlos für Sie, wertvoll für uns!" zugeflossen. Am 06. Dezember 2007 gibt es wieder einen Info-Stand vor der Firma SURF and PHONE in der Schröderstraße in Lüneburg.
14. Juli 2007, Tombola auf dem Platz am Alten Kran, Moderator Alfred Heger

Insgesamt wurden 12 wertvolle Sachpreise verlost. Der 1. Preis war ein Gutschein für eine Reise, gespendet von der TUI.

Weitere Informationen zu den Gewinnern hier

26. März 2007
Der Stiftungsrat beschließt auf Vorschlag des Vorstands die Aufstockung des Stiftungskapitals um € 3.835 auf € 105.000.

Herr Pastor Folker Thamm ist in den Ruhestand getreten und aus dem Stiftungsrat ausgeschieden. Sein Nachfolger im Stiftungsrat wurde Herr Pastor Eckhard Oldenburg - zugleich stellvertretender Vorsitzender.

Frau Sabine-Barbara Otto wechselte vom Stiftungsrat in den Stiftungsvorstand.

18. Februar 2007 um 18:00 Uhr
Benefizkonzert zu Gunsten der Bürgerstiftung St. Nicolai
Konzert des Ahrensburger Kammerorchesters in der St. Nicolai-Kirche, Lüneburg.

Zur Aufführung kommen:

W.A. Mozart Konzert für
Violine und Orchester
  G-DUR, KV 216
  1. ALLEGRO
  2. ADAGIO
  3. RONDEAU

Solist: Christian Färber - Violine

R. Wagner Wesendonk-Lieder  
  1. DER ENGEL
  2. STEHE STILL!
  3. IM TREIBHAUS
  4. SCHMERZEN
  5. TRÄUME

Solistin: Barbara Höfling - Mezzosopran

L.v. Beethoven   SINFONIE NR. 4, B-DUR, OPUS 60
  1. ADAGIO - ALLEGRO VIVACE
  2. ADAGIO
  3. MENUETTO - ALLEGRO VIVACE
    TRIO: UN POCO MENO ALLEGRO
  4. ALLEGRO MA NON TROPPO

Leitung: Frank Löhr

Der Erlös dieses Konzertes ist für die Bürgerstiftung St. Nicolai bestimmt.

06. Dezember 2006, 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Straßentheater in der Schröderstraße in Lüneburg. KuBiG e.V. und das OFFENE ATELIER

Die Bürgerstiftung St. Nicolai stellt ihr neuestes Projekt vor. Einsammeln von Althandys, ob kaputt oder nicht.
Ihr altes Handy für den guten Zweck.
Wertlos für Sie, wertvoll für uns!

Frau Rechtsanwältin Sabine Barbara Otto aus Lüneburg und Herr Prof. Dr. Sascha Spoun, der Präsident der Universität Lüneburg, werden um 13 Uhr für Fragen zur Verfügung stehen und so das Projekt durch ihre Anwesenheit unterstützen. 

10. November 2006, 20:00 Uhr
Der Verein "KuBiG" zeigt im Rahmen des "Offenen Ateliers" im T.NT, Lüneburg, eine Performance, die gemeinsam mit behinderten Menschen erarbeitet wurde. Diese Veranstaltung wird durch die Bürgerstiftung St. Nicolai mit € 2.000 gefördert.
23. September 2006
Die Bürgerstifung St. Nicolai hat am 2. Stiftungstag im Bürgerzenturm, Lüneburg, teilgenommen. Es gab interessante Gepräche und dabei wertvolle Anregungen.

Lesen Sie hier das Programm des 2. Stiftungstages.

08./09. Juli 2006

Das Buch

Bereichert werden
Gemeinsam mit behinderten Menschen  - seit 30 Jahren im Kirchenkreis Lüneburg in St. Nicolai -

ist erschienen.

Diese Dokumentation wurde von der Bürgerstiftung St. Nicolai mit € 750 bezuschusst.

01. März 2006
An Spenden und Zustiftungen konnten von der Stiftung in 2005 € 18.450 vereinnahmt werden.
01. März 2006
Der Stiftungsrat beschließt auf Vorschlag des Vorstandes die Aufstockung des Stiftungskapitals um € 4.578 auf € 100.000.
26. Februar 2006, 18:00 Uhr
Konzert des Ahrensburger Kammerorchesters in der St. Nicolai-Kirche, Lüneburg.

Zur Aufführung kommen:

L.v. Beethoven   Ouvertüre zum Trauerspiel
"Coriolan", opus 62
W.A. Mozart   Klarinettenkonzert
A-Dur, KV 622
W.A. Mozart   Sinfonie Nr. 41
C-Dur, "Jupiter", KV 351

Lesen Sie den Artikel aus der Landeszeitung vom 28.02.2006

15. Dezember 2005
Der Stiftungsrat beschließt auf Vorschlag des Vorstands die Aufstockung des Stiftungskapitals um € 5.000 auf € 95.421.

Herr Pastor Folker Thamm wird zum stv. Vorsitzenden des Stiftungsrats gewählt.

1. Oktober 2005
Fahrt zusammen mit dem Orgelbauverein nach Berlin.
23. September 2005
Der Stiftungsrat beschließt auf Vorschlag des Vorstands die Aufstockung des Stiftungskapitals um €  7.000 auf €  90.421.

Der Lüneburger Unternehmer Henning J. Claassen wechselt vom Stiftungsrat in den Vorstand und tritt dort die Nachfolge von Friedhelm Pannhorst als Vorsitzender des Vorstands an, der im April d.J. bereits in den Stiftungsrat wechselte. Gleichzeitig übernimmt die Präsidentin der Universität Lüneburg, Frau Prof. Dr. Christa Cremer-Renz, einen freien Platz im Stiftungsrat, da der Chefredakteur der Lüneburger Landeszeitung, Herr Christoph Steiner, auf eigenem Wunsch sein Amt im Stiftungsrat aus beruflichen Gründen zur Verfügung stellt. Den durch den Wechsel von Herrn Claassen in den Vorstand frei werdenden Platz im Stiftungsrat wird Frau Rechtsanwältin Sabine Barbara Otto übernehmen. Damit sind der Stiftungsrat mit 11 Mitgliedern und der Vorstand mit 4 Mitgliedern wieder komplett.
Lesen Sie den Artikel aus der Landeszeitung vom 12.10.05

Stiftungsrat und Vorstand beschließen die Förderung des Vorhabens „3. Glocke in St. Nicolai“. Die seit 60 Jahren fehlende 3. Glocke in der St. Nicolaikirche soll neu gegossen werden. Basis bildet eine großzügige private Spende, die eigens für diesen Zweck zur Verfügung gestellt wurde. Es müssen aber weitere Spendengelder eingeworben werden. Ziel ist es, die 3. Glocke anlässlich der 600-Jahr-Feier der St. Nicolaikirche im Jahr 2009 fertigzustellen – damit wären in St. Nicolai und Lüneburg die Wunden des 2. Weltkrieges geheilt.

8. April 2005
Konzert in der St. Nicolaikirche zu Ehren des langjährigen Vorsitzenden der Bürgerstiftung St. Nicolai und des Orgelbauverein St. Nicolai, Herrn Friedhelm Pannhorst, der nunmehr, nach Vollendung seines 70. Geburtstages, darum gebeten hat, ihn von seinen vielfältigen Aufgaben in den Organen und Gremien der St. Nicolai-Kirchengemeinde – einschließlich Bürgerstiftung und Orgelbauverein - zu entbinden. Herr Pannhorst steht aber beratend weiterhin zur Verfügung und wechselt vom Vorstand in den Stiftungsrat. Der Lüneburger Unternehmer Rainer Adank scheidet wegen anderweitiger zahlreicher Aktivitäten und beruflicher Belastungen auf eigenem Wunsch aus dem Stiftungsrat aus.
7. März 2005
Der Stiftungsrat beschließt auf Vorschlag des Vorstands die Aufstockung des Stiftungskapitals um €  6.000 auf €  83.421.
23. Januar 2005, 18:00 Uhr
Konzert des Ahrensburger Kammerorchesters um 18.00 Uhr in der St. Nicolai-Kirche, Lüneburg.

Lesen Sie die Konzertkritik

6. November 2004, 20:00 Uhr
"Jazz-Messe" in der St. Nicolai-Kirche. Die Einladung wird zusammen mit dem Orgelbauverein erstellt und versandt.
25. September 2004
Fahrt zusammen mit dem Orgelbauverein nach Wismar.
8. September 2004
Konzert im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage "Haydn und Heide", 20:00 Uhr in der St. Niclolai-Kirche, Lüneburg.
26. Februar 2004, 18:00 Uhr
Vortrag von Herrn Wolfgang Hartwig, Rechtsanwalt und Notar, im Gemeindehaus St. Nicolai, Lüneburg, Lüner Straße 15.

Thema:
Erben und vererben

13. September 2003
1. Lüneburger Stiftungstag am 13. September 2003

Am 13. September 2003 fand der 1. Lüneburger Stiftungstag in der Ritterakademie am Graalwall in Lüneburg statt.

Beitrag aus der Evangelischen Zeitung,
der kirchlichen Wochenzeitung für Niedersachsen,
Ausgabe 38, Seite 18.

7. September 2003
Holger Dressler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lüneburg und Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung St. Nicolai, sprach am Sonntag, 7. September 2003, um 10 Uhr in der Reihe "Bürgerkanzel in St. Nicolai". Die Liturgie gestaltete Pastor Folker Thamm, für die kirchenmusikalische Begleitung sorgten Kantor Stefan Metzger-Frey und die St. Nicolai-Kantorei.

Vor dem Hintergrund der biblischen Erzählung von der Heilung eines Taubstummen dachte Herr Dressler über Sprachlosigkeit und Taubheit in unserer Gesellschaft nach und fragte, was "Heilung" zum Beispiel angesichts der Neugestaltung unserer Sozialsysteme bedeuten kann.

Lesen Sie den Text der Rede